Hans Panofsky

geb. 18. September 1917 in Kassel; gest. 28. Februar 1988 in San Diego (USA)

Beruf: Meteorologe
GND-Nummer: 118905635

„Am 28. Februar 1988 starb im 71. Lebensjahr Hans Panofsky [...] und so mag unsere ursprünglich seinem Vater Erwin Panofsky gewidmete Gedenksendung zugleich auch ganz unvorhergesehen ein Nekrolog sein für seinen ältesten Sohn Hans Arnold Panofsky.“ (aus: 01'03'51)

00:00
01:04:46

INTERVIEW

Entstanden: in San Diego (USA)

00'00
Einstieg Troschke Kurzfassung
05'03
ABBRUCH
05'13
Einstieg Troschke Langfassung

Leben in Deutschland vor 1933 und Emigration der Familie in die USA

14'27
Einstiegsfrage über den Vater
15'56
Erinnerungen an die Inflationszeit
16'34
Über Kunstgeschichte und das Verhältnis zu dem Vater
17'43
Ende 1920er Jahre: Präsenz der Nationalsozialisten; Wahl 1933, Vater war sozialdemokratisch orientiert
19'10
1931 Gastprofessur von Erwin Panofsky in den USA; Berufsverbot im nationalsozialistischen Deutschland und Emigration in die USA, wo er bereits bekannt war
20'11
1934 Emigration von Hans Panofsky in die USA
20'47
Schulbesuch während des Machtwechsels 1933; Schwierigkeiten in den USA
22'25
Über die Großeltern: Großvater war Berliner Kaufmann; Erwin Panofskys Weg zur Kunstgeschichte (Wilhelm Vöge)
24'47
Zur akademischen Karriere von Erwin Panofsky

Gesetz zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums Antisemitismus Diskriminierung Verfolgung Arbeitsverbot USA Exil Sozialdemokratie Nationalsozialismus Weimarer Republik Berlin Erwin Panofsky Inflation Kunstgeschichte Emigration Wilhelm Vöge

Zeit in Princeton und Zweiter Weltkrieg

25'50
Mutter übernahm hilfswissenschaftliche Aufgaben
26'54
Zum Sprachwechsel in der Emigration
29'09
Anstellung von Erwin Panofsky in New York
29'56
Studium in Princeton
30'05
Zu den finanziellen Situation in der Emigration; Hausbau in Princeton
32'20
Tätigkeit von Erwin Panofsky am Institute for Advanced Study in Princeton (späterer Direktor: Robert Oppenheimer); Kontakt zu Albert Einstein
35'34
Zur Freundschaft zwischen Erwin Panofsky und Albert Einstein; Freundschaft mit Erich Hecke und Wolfgang Pauli
36'53
Über Erwin Panofsky: „er hatte ein mathematisches Gehirn“
37'48
Publikationen von Erwin Panofsky
38'38
Erwin Panofskys Büros in der Kunsthalle in Hamburg und in Princeton
39'50
Leben in Princeton und der Blick nach Europa
40'45
Erinnerungen an den Ausbruch des Zweiten Weltkriegs; Promotion; zum Wechsel des Studienfachs
43'40
Über die Meteorologie
44'42
Zum Ozonloch
47'47
Ökologie vs. Ökonomie; Problem: saurer Regen

Albert Einstein Erich Hecke Wolfgang Pauli Meteorologie Promotion Ökologie Zweiter Weltkrieg Hamburg Europa Kunsthalle Hamburg Kunstgeschichte Robert Oppenheimer Institute for Advanced Study (IAS) Erwin Panofsky Exil Emigration Wissenschaftsbetrieb New York USA Princeton

Nachkriegszeit und Ehrungen Erwin Panofskys in Europa

02'01
Zur Entwicklung der Bundesrepublik Deutschland
03'51
Epilog von Troschke zum Tod von Hans Panofsky am 28. Februar 1988
51'04
Zur Wichtigkeit von der Wettervorhersage im Zweiten Weltkrieg; Erwin Panofskys Verhältnis zu Deutschland; Emigration von Kollegen
54'27
Erwin Panofskys Deutschland-Besuch 1966; Erwin Panofskys Ehe mit Gerda Soergel
55'59
Über Gerda Soergel
57'13
Mehrere Ehrendoktortitel; Reisen in den 1960er Jahren
58'54
Über Erwin Panofsky
59'48
Anekdoten über Erwin Panofsky

Nationalsozialismus Zweiter Weltkrieg Gerda Soergel Erwin Panofsky Bundesrepublik Deutschland (BRD) Emigration Exil