Isidor Rabi

geb. 29. Juli 1898 in Rymanów (Österreich-Ungarn); gest. 11. Januar 1988 in New York

Beruf: Physiker
GND-Nummer: 129881465

„Die Geschichte der Kernforschung ist mit seinem Namen eng verbunden. Rabi gehörte in seiner Generation zu den Pionieren der Atomphysik. Er hat persönlich teilgehabt, trägt also auch ein Stück Mitverantwortung an einem naturwissenschaftlichen Entwicklungsprozeß, der an der Schwelle des dritten Jahrtausends unser aller Weltbild bereits tiefgreifend verändert hat.“ (aus: 00'00)

00:00
51:03

INTERVIEW

Entstanden: im November 1980 in New York

00'00
Einstieg Troschke
02'25
Interesse für die Naturwissenschaften

Wissenschaft Naturwissenschaften

Jugend in den USA und Aufenthalt in Europa

03'23
Studium der Ingenieurwissenschaften und der Chemie; Tätigkeiten als Journalist und Herausgeber; frühes Interesse an der Wissenschaft
05'04
Erinnerungen an die Kindheit: bescheidene Verhältnisse, Unterstützung durch die Großfamilie
06'11
Über den Glauben an den Zufall; Stellenangebot 1929 aus New York
09'40
Über die Physik; angespanntere Lage ab 1939; Zusammenarbeit mit Prof. Stern und bei Werner Heisenberg in Leipzig
13'31
Erinnerungen an NS-Aufmärsche und Propaganda-Veranstaltung in Nürnberg
14'31
Nationalsozialismus und Wissenschaft („Faschismus hat den Intellektualismus vernichtet.“); über Werner Heisenberg und Otto Hahn
16'58
Über Otto Hahn und Werner Heisenberg, die nicht emigrierten

Leipzig NS-Propaganda Nürnberg Emigration Journalismus Publizistik Wissenschaft Naturwissenschaften Otto Hahn USA Chemie New York Forschung Physik Otto Stern Werner Heisenberg Nationalsozialismus

Forschungen während des Zweiten Weltkriegs

18'29
Situation 1939/1940: Beschäftigung mit der Antiradar-Forschung, 1940 Gründung eines Radar-Laboratoriums in Cambridge (Massachusetts)
21'16
Ab 1942/43 in Los Alamos; zum Verhältnis der USA mit der Sowjetunion
24'16
Erinnerung an den Test der Atombombe; über den US-amerikanischen Vorschlag bei den United Nations, wonach Atomwaffen unter internationale Kontrolle gestellt werden sollten
27'18
Zum Abwurf der Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki

Massachusetts Institute of Technology (MIT) Europa Zweiter Weltkrieg Nagasaki Hiroshima United Nations (UN/UNO) Atomwaffen Ost-West-Konflikt Nationalsozialismus Los Alamos USA Cambridge (Massachusetts) Wissenschaft Forschung

Über den Streit zwischen Edward Teller und Linus Pauling

30'08
Zum Streit zwischen Linus Pauling und Edward Teller über Atomwaffen und den Ost-West-Konflikt; Anekdote über Paulings Demonstration vor dem Weißen Haus in Washington
34'46
Die Verleihung des Friedensnobelpreises an Pauling; über das Moskauer Atomteststoppabkommen

Linus Pauling Moskauer Atomteststoppabkommen Nobelpreis USA Weißes Haus Washington, D.C. Ost-West-Konflikt Atomwaffen Edward Teller

Wissenschaftsethische und weltanschauliche Positionen

37'58
Über die friedliche Nutzung der Kernenergie; Kritik an der harschen Kritik an der Atomenergie
40'28
Über die Risiken und die Transparenz wissenschaftlicher Forschung
44'05
Blick in die Zukunft: „Kultur ist das, was wichtig ist.“
48'34
Über Wissenschaft und Gesellschaft

Wissenschaft Forschung