Leo Tindemans

geb. 16. April 1922 in Zwijndrecht (Belgien); gest. 26. Dezember 2014 in Edegem (Belgien)

„Das Generalthema unserer folgenden Begegnung mit dem früheren belgischen Premierminister, dem derzeitigen Chef der Christlich-Sozialen Partei seines Landes und gegenwärtigen Präsidenten der Europäischen Volkspartei, heißt Leo Tindemans, ein Europäer aus Belgien. Schwerpunkte sind also Probleme der Europapolitik, dann aber auch Fragen, die geeignet sein mögen, den Mann zu charakterisieren, der als führender Kopf der EVP das Europa der Zukunft mitgestalten wird.“ (aus: 03'28)

00:00
58:38

INTERVIEW

Entstanden: in Edegem (Belgien)

00'00
Einstieg Troschke

Christen-Democratisch en Vlaams (CD&V) Belgien Politik Europäische Volkspartei (EVP) Europa

Über die Europäische Integration

04'45
Über die unterschiedlichen Zeitzonen in Europa
05'22
Zu Belgien und Europa; plädiert für mehr europäische Zusammenarbeit
07'17
Über die Bedeutung europäischer Zusammenarbeit als Gegengewicht zu den Blöcken USA und Sowjetunion
09'50
Zu Aussagen von Gaston Thorn: Tindemans akzentuiert die soziale Marktwirtschaft, will eine Förderation Europas
14'21
Nationale Parteien in Europa: Großbritannien, Frankreich
17'25
Zu Koalitionen auf europäischer Ebene; plädiert für ein rundes Europäisches Parlament

Großbritannien (GB) Frankreich USA Gaston Thorn Sowjetunion (UdSSR) Belgien Europäische Integration Europa Politik

Werdegang, Familie und politische Prägungen

18'38
Entscheidende Einflüsse in seinem Werdegang: emigrierter Lehrer aus Deutschland, begriff Politik als Dienst an der Gemeinschaft; nach dem Militärdienst Wirtschaftsjournalist; trat der christlichen Volkspartei bei
26'06
Zu Spagat Beruf und Familie; zum Konkurrenzkampf in Verwaltung und Politik; plädiert für politisches Engagement politisch Interessierter
31'16
Über Zeitmanagement und Selbstreflexion
33'23
Über die Vereinbarkeit nationaler und supranationaler Belange, Europäisches Parlament solle mehr Prestige gewinnen
40'28
Zur Lösung Innenpolitischer Probleme Belgiens durch den europäischen Rahmen, will keinen Melting Pot in Europa
45'45
Europäische Integration und eine gemeinsame Sprache bzw. gemeinsame Zweitsprache: fordert gute Ausbildung in der Muttersprache und Kontakt mit mehreren Fremdsprachen; Grenzen Europas ist eine kulturelle Frage; über die DDR und die Wiedervereinigung

Belgien Militärdienst Journalismus Europäische Integration Politik Brüssel Deutsche Demokratische Republik (DDR) Ost-West-Konflikt Christen-Democratisch en Vlaams (CD&V)

Über christliche Werte und Weltsicht

51'05
Über das „C“ im Namen der Partei; über seine Weltanschauung
53'58
Reaktion auf ein Zitat von Isa Vermehren; über seine Weltanschauung und Erziehung
57'48
Über seinen Glauben an ein Leben nach dem Tod

Religion Isa Vermehren Christentum