Edith Heerdegen

geb. 02. Juli 1913 in Dresden; gest. 13. Juli 1982 in Dachsberg

Beruf: Schauspielerin
GND-Nummer: 118547674

„Viele Freunde ihrer ganz außerordentlichen Darstellungskunst mögen sie für 5 oder 10 Jahre älter gehalten haben. Das gilt vor allem für jenes Millionenpublikum, das sich etlicher ihrer grandiosen Charakterrollen im Fernsehen erinnert. Denn ganz besonders intensiv blieben für viele ihre Alten-Frauen-Figuren im Gedächtnis haften: verschrobene, eigenbrödlerische, psychisch defekte weibliche Wesen.“ (aus: 00'15)

00:00
45:27

INTERVIEW

00'00
Einstieg Troschke

Lebenseinstellung

05'27
Gedanken zum Tod
06'55
Über das bewusste Leben und den Abschied vom Stuttgarter Theater
09'11
Die Schauspielerei als einzige Ausdrucksform
10'41
Besonderheit des Stuttgarter Ensembles

Schauspielerei Stuttgart Staatstheater Stuttgart Theater

Kindheit und berufliche Anfänge in Dresden

11'45
Kindheit in Dresden; früher Wunsch Schauspielerin zu werden; Vorsprechen bei Erich Ponto
16'34
Über Partnerschaften
17'53
Das Selbstbewusstsein als Schauspielerin
18'44
Kriegsende: Erinnerungen an Bombenangriffe auf Dresden
20'05
Bekanntschaften mit Paul Hoffmann, Peter Palitzsch und Doro Heuer; Umzug von Dresden nach Stuttgart; Begegnung mit Hermine Körner

Stuttgart Dresden Erich Ponto Nachkriegszeit Schauspielerei Zweiter Weltkrieg Paul Hoffmann Peter Palitzsch Doro Heuer Hermine Körner

Erfahrungen und Positionen einer Schauspielerin

23'55
Rollen und Stücke: u.a „Maria Stuart“, „Die Wildente“; Zusammenarbeit mit u.a. Peter Palitzsch, Hans Neuenfels, Claus Peymann, Peter Zadek
26'35
Über die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau unter Schauspielern
27'55
Zur persönliche Identifikation des Schauspielers mit seiner Rolle
33'07
Theaterspielen als therapeutisches Ventil (das „Psychotheater“); Erinnerungen an das Stück „Traumtänzer“
36'13
Die Gefahren des Fernseh-Mediums
38'35
Ensemblegeist und Zeit für sich
40'53
Probleme im Stuttgarter Ensemble, und Loyalität zu Claus Peymann
43'00
Die Liebe als das Wesentlichste im Leben

Claus Peymann Stuttgart Theater „Maria Stuart“ Peter Palitzsch Friedrich Schiller Staatstheater Stuttgart Hans Neuenfels „Die Wildente“ Henrik Ibsen Peter Zadek Schauspielerei