Gisela Uhlen

geb. 16. Mai 1919 in Leipzig; gest. 16. Januar 2007 in Köln

Beruf: Schauspielerin
GND-Nummer: 11862508X

„Vom Ehebruch bis zur Kindsentführung, vom Selbstmordversuch bis zur Nervenklinik, vom Vaterlandsverrat bis zum Betrugsprozess – es gibt fast nichts, was nicht als Schlagzeile den Auflagen der Boulevardpresse nützlich war. Dass dieselbe Frau als Schauspielerin durch mehr als vier Jahrzehnte sich bewährte, früh zu Starruhm gelangte, Dutzende von Filmrollen spielte, eine solide Bühnenkarriere machte, im Fernsehen Erfolg hatte – dies alles ist die glanzvolle Seite jener Medaille deren Kehrseite im Roman ihres Lebens ‚Mein Glashaus‘ zur Sprache kommt.“ (aus: 01'16)

00:00
53:43

INTERVIEW

00'00
Einstieg Troschke

Schauspielerei „Mein Glashaus. Roman eines Lebens“ Theater Film TV Schriftstellerei

Über den Titel ihres Buches „Mein Glashaus, Roman eines Lebens“

02'47
Einstiegsfrage bzgl. ihres Lebens
04'56
Über ihre Beziehungen zu Männern: war sechsmal verheiratet, verarbeitete ihre Erfahrungen in ihrem Buch „Mein Glashaus“; über Schauspieler in öffentlichen Diskussionen
10'09
Zur Bedeutung des Untertitels „Roman eines Lebens“; über Treue zu sich selbst
14'33
Über den Titel „Mein Glashaus“

Schauspielerei „Mein Glashaus. Roman eines Lebens“ Schriftstellerei

Beziehungen während ihrer Karriere als Schauspielerin

16'39
Über prägende Ereignisse in ihrer Karriere als Schauspielerin: Begegnung mit Heinrich George und Hermine Körner
19'51
Über ihre Freundschaften, u. a. mit Tochter Barbara Bertram
20'34
Über ihre Beziehungen zu Harald Braun, Horst Caspar, Herbert Ballmann, Wolfgang Kieling; über Probleme bei Ehen von Schauspielern

Schauspielerei Heinrich George Hermine Körner Barbara Bertram Harald Braun Horst Caspar Herbert Ballmann Wolfgang Kieling

Lebenseinstellung und Zeitkritik

24'21
Über ihre Lebenseinstellung: über Glück, Liebe, Leidenschaft, Hass, Suizidversuch, Leben und Tod
33'16
Zur Bindung zu ihren Töchtern Barbara Bertram und Susanne Uhlen; über Feminismus und Emanzipation
37'48
Zur Beziehungen zu ihren Töchtern: Sorgerecht sollte ihr entzogen werden; über ihre Ehen; über den Spagat zwischen Beruf, Kindern und (Ex-)Ehemännern
48'02
Über Angst vor dem Tod
51'44
Über die Zeit nach dem Tod

Frauenbewegung Barbara Bertram Susanne Uhlen Feminismus Schauspielerei