Hans Habe

geb. 12. Februar 1911 in Budapest; gest. 29. September 1977 in Locarno

Berufe: Schriftsteller, Drehbuchautor
GND-Nummer: 118544136

„[...] Hans Habe und sein Buch ‚Der Tod in Texas‘: Hans Habe reiste gerade wieder durch die Vereinigten Staaten als plötzlich Präsident Kennedy ermordet wurde. Seine Tagebuchnotizen brachte er in der lebendigen Form eines chronologischen Reiseberichts heraus. Das politische Engagement war unübersehbar: Es war ein Hymnus auf Kennedy und seine Ära und ein Fluch auf seine Gegner.“ (aus: 01'58)

00:00
48:27

INTERVIEW

00'00
Einstieg Troschke

Europäisches Denken

05'55
Über die Bedeutung von Europa
06'48
Zum Ost-West-Konflikt: „Europa lässt sich nicht auf Dauer zweiteilen.“
10'01
Antikommunistische Überzeugungen
12'52
Über seine Erwartungen an die bevorstehende Europa-Reise
15'48
Über gemeinsame europäische Werte und ein vereintes Europa
19'04
Europäisches Bewusstsein und das Leben in Amerika

Europa Antikommunismus Ost-West-Konflikt USA

Reise durch die USA vor der Ermordung John F. Kennedys

22'30
Über das Buch „Tod in Texas“ und die USA-Reise
24'19
Zur „gewitterschwanger[en]“ Spannung in den USA vor dem Mord an John F. Kennedy 1963; Reise nach Texas
26'52
Zusammenarbeit mit seiner Ehefrau
28'55
Buchkritik von Peter von Zahn; Kennedys Ermordung als nachhaltiger Eindruck; Ursachenforschung bzgl. des Mordes
33'58
Scharfe Buchkritiken in den USA
34'43
Über den Einfluss der Buchkritik auf künftige USA-Reisen und das amerikanische Demokratieverständnis

Demokratie Schriftstellerei USA „Der Tod in Texas. Eine amerikanische Tragödie“ Literaturbetrieb Literaturkritik John F. Kennedy Peter von Zahn

Verhältnis zwischen Europa und den USA

36'21
Zum Verhältnis von USA und Europa, gegenseitige Ressentiments und zur Verbesserung des Verhältnisses
40'40
Der amerikanische Blick auf Europa und die europäische Vielfalt
42'46
Zu den Unterschieden zwischen Charles de Gaulle und Barry Goldwater; Kritik am europäischen Konzept de Gaulles
45'58
Die Bedrohungen für den Europäischen Gedanken

Barry Goldwater Charles de Gaulle USA Europa