Hilmar Pabel

geb. 17. September 1910 in Rawitsch (Provinz Posen); gest. 06. November 2000 in Alpen bei Wesel

Beruf: Fotograf
GND-Nummer: 121182096

„Hilmar Pabel gehört zu dem kleinen Kreis der wirklich international bekannten und geachteten Publizisten dieser Epoche. Er zählt zu den ganz wenigen, auch im tieferen Sinne freien Journalisten, die das große Risiko ihrer sozial ungesicherten Existenz ausglichen durch jahrzehntelang persönlichen Fleiß, durch höchste berufliche Qualifikation und durch eine ständig trainierte körperlich-geistige Kondition.“ (aus: 02'01)

00:00
53:40

INTERVIEW

00'00
Einstieg Troschke

Elternhaus und journalistische Ausbildung in Berlin

04'50
Einstiegsfrage zu den Leitmotiven seiner Arbeit; zum Leben in Berlin; Vater war im Ersten Weltkrieg
06'45
Abitur; Entdeckung des Fotoapparats des Vaters mit 14; früher Berufswunsch: Dramatiker; Studium der Germanistik, Zeitungswissenschaft (bei Emil Dovifat) und Geschichte; Fotojournalismus
10'55
Abbruch des Studiums; Tätigkeit in einem Korrespondenzbüro, wo er Fotografien von Expeditionen und von Elly Beinhorn entwickelte; Erinnerung an Fernweh

Emil Dovifat Journalismus Elly Beinhorn Berlin Erster Weltkrieg Fotojournalismus Fotografie

Fotograf im Zweiten Weltkrieg

12'54
Freiberufliche Tätigkeiten; Kriegsberichterstatter im Zweiten Weltkrieg: auf der Krim, bei Sewastopol, dann bei der Ardennenoffensive, Normandie
17'05
Prägende Erlebnisse: Eindrücke von den Lazaretten, während des Vietnamkrieges
18'51
Erinnerungen an das Ende des Zweiten Weltkriegs in Pfronten im Allgäu; Kriegsgefangenenlager

Fotojournalismus Zweiter Weltkrieg Sewastopol Pfronten Journalismus Fotografie Krim Ardennenoffensive Normandie Vietnamkrieg Kriegsgefangenschaft

Reporter in Indochina in den 1950er Jahren, eigene Hilfsprojekte

22'01
Reise nach Indonesien 1951; schrieb und fotografierte selbst; 1954 in Hanoi: Erinnerung an den Auszug der Franzosen am 10.10.1954; Unterhaltung mit einem deutschen Soldaten über die Situation in Indochina
26'35
Hanoi: Abzug der Franzosen, Saigon/Ho-Chi-Minh-Stadt
28'29
Selbstverständnis als Chronist; Unterstützung von Hilfsprojekten in Thailand; über die Kämpfe in den Lagern zwischen Roten und Weißen Khmer

Saigon Thailand Vietnam Fotografie Hanoi Ho-Chi-Minh-Stadt Indonesien Vietnamkrieg Journalismus Fotojournalismus Indochina

In Indien bei Mutter Teresa

36'47
Bekanntschaft mit Mutter Teresa in Indien; über Mutter Teresa
38'54
Zur Problematik der fehlenden Geburtenkontrolle in Entwicklungsländern und die Verurteilung von Abtreibungen; Kalkutta

Mutter Teresa Indien Kalkutta

Werdegang nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland

41'18
Nachkriegszeit in München; Themen: Heimkehrer und Aufbau der Städte; Dokumentation der Trümmerwelt in Stuttgart; drei Jahre Korrespondent in Bonn
43'44
Mit Theodor Heuss in Rom; Konrad Adenauer; Wirtschaftsminister Hans Friderichs

Bonn München Rom Journalismus Fotojournalismus Fotografie Nachkriegszeit Hans Friderichs Konrad Adenauer Theodor Heuss Stuttgart

Konflikte und Lebenseinstellung

45'44
Zum Kommunismus in Indochina; Vergleich der britischen Kolonialpolitik in Indien mit französischen Kolonialpolitik in Indochina
47'21
Lebenseinstellung
52'17
Zweifel an einem Leben nach dem Tod
53'40
ENDE

Großbritannien (GB) Indochina Kommunismus Indien Kolonialismus Frankreich