Richard Münch

geb. 10. Januar 1916 in Gießen; gest. 06. Juni 1987 in Málaga (Spanien)

Berufe: Musiker, Sprecher, Schauspieler
GND-Nummer: 107896494

„Für Theaterfreunde zwischen Zürich, Wien, München, Berlin, Frankfurt, Düsseldorf und Hamburg gehörte Richard Münch schon seit den Fünfzigerjahren zu den großen Schauspielerpersönlichkeiten der Nachkriegszeit. Dass er nicht den Nimbus eines idolverdächtigen Film- oder Fernsehstars erreichte hatte verschiedene Gründe.“ (aus: 01'30)

00:00
54:06

INTERVIEW

00'00
Ausschnitt aus Interview bevor Münch starb
00'08
EINSPIELER über die Beziehung zur Religion und den Glauben an die Reinkarnation
00'32
Einstieg Troschke
03'45
Zur Bedeutung von Münchs 70. Geburtstags als Tag des Rückblicks und Tag des Ausblicks

Wien Berlin München Zürich Schauspielerei Theater Religion TV Film Nachkriegszeit Hamburg Düsseldorf Frankfurt am Main

Elternhaus und Anfänge als Schauspieler

04'58
Geboren während des Ersten Weltkriegs; Elternhaus: große Geborgenheit; Entscheidung zum Schauspielberuf bereits mit 14 Jahren gegen den Wunsch der Eltern; Erinnerung an Inszenierung von „Kabale und Liebe“ in Darmstadt; Aufwachsen in einem religiösen Elternhaus
10'35
Karrierestart in Frankfurt am Main an der Hochschule für Theater; Politik spielte damals eine große Rolle für ihn (hohe Arbeitslosigkeit, Gefahr durch die NS-Bewegung)
13'46
Über Idole und wichtige Theaterpersonen
15'17
Die Arbeit als Regisseur
15'59
Anfänge als Schauspieler: 11 Jahre in Frankfurt auch während des Zweiten Weltkriegs; über den Fall Joachim Gottschalk; über den Theaterbetrieb im Nationalsozialismus

Frankfurt am Main Erster Weltkrieg Schauspielerei „Kabale und Liebe“ Friedrich Schiller Religion Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK) Theater Nationalsozialismus Regie Städtische Bühnen Frankfurt NS-Kulturpolitik Joachim Gottschalk Darmstadt

Leben während des Zweiten Weltkriegs und Kriegsende 1945

20'32
Über den Zweiten Weltkrieg und den Militärdienst
22'48
Erinnerung an das Kriegsende in Oberhessen; Nachricht vom Tod Hitlers; Begegnung mit US-Army im Dorf; Großangriffe in Frankfurt, Gießen, Mannheim; Freundschaften mit Benno Sterzenbach und Siegfried Lowitz; Kriegsende in Darmstadt
27'54
Zum Umgang mit den Kriegserinnerungen

Zweiter Weltkrieg Siegfried Lowitz Militärdienst Darmstadt US-Army Nachkriegszeit Adolf Hitler Nationalsozialismus Frankfurt am Main Gießen Mannheim Benno Sterzenbach

Private und berufliche Höhe- und Tiefpunkte

29'08
Zum Tod beider Söhne
32'34
Partnerschaft mit der Schauspielerin Ella Büchi
34'03
Arbeitsweise
38'25
Bekanntschaften mit bedeutenden Regisseuren und Förderern; die Rolle des Glücks im Leben
41'04
Rollen, die er gerne gespielt hätte
43'47
Über Filmarbeiten, u.a. in den USA bei John Frankenheimer

John Frankenheimer Ella Büchi Schauspielerei Theater Film USA

Lebenseinstellung

45'34
Jürgen Fehling und Curt Goetz
47'25
Gelassenheit durch Beschäftigung mit dem Religiösen; Theater gibt Freude und dadurch den Menschen Kraft
49'43
Interesse für den Weltall und Vorliebe für Lyrik

Jürgen Fehling Theater Religion Astronomie Lyrik Curt Goetz